Skip to main content

Paella Reis – Die beliebte spanische Spezialität im Fokus

Kaum eine andere Spezialität aus Spanien ist so beliebt wie Paella Reis. Es gibt sie in unzähligen Varianten. Eine Paella kann mit Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten oder auch nur mit Gemüse zubereitet werden. Wichtig ist aber vor allem der Reis. Reis ist nicht gleich Reis und vor allem bei einer Paella muss zwingend auf den richtigen Reis geachtet werden. Wird das falsche Korn genutzt, schmeckt dieses leckere spanische Gericht definitiv nicht.

Fehler, die vermieden werden sollten

Wer eine leckere Paella zubereiten möchte, muss unbedingt auf den richtigen Reis achten. Nicht selten sind Hobbyköche daran gescheitert und waren vor ihrer Kreation enttäuscht. Zudem gibt es sehr viele Rezepte, die oft nicht angeben, welcher Reis verwendet werden sollte. Hier liegt dann leider schon das Problem. Weiterhin sollte auf das Original Paella Rezept geachtet werden, damit es auch wirklich schmeckt, wie im Urlaub.

paella reis tipps

Spanischer Paella Reis schmeckt fast jedem – Garantiert auch Dir!

Die Korngröße bei Paella Reis ist entscheidend

Trotz der zahlreichen Zubereitungsvarianten basiert das Gericht auf Paella Reis. Dieser muss eine bestimmte Eigenschaft aufweisen, da nicht jeder Sorte für das Nationalgericht aus Valencia genutzt werden kann.

Entscheidend ist vor allem die Größe des Korns. Doch auch die Form ist wichtig. Bei einem Paella Reis handelt es sich um einen Rundkornreis. Es könnte auch eine Mittelkornsorte genutzt werden. Diese entfaltet aber nicht das besondere Aroma einer Paella. Rundkornreis hat eine gewisse Bissfestigkeit, auch wenn er beim Kochen viel Wasser aufnimmt.

Wer gerne Reis mag, weiß, dass Langkornreis eher weich und matschig wird, wenn er zu lange kocht. Rundkornreis hingegen bleibt bissfest und macht ihn so zum perfekten Reis für eine Paella.

Weiterhin kommt es auf den Stärkegehalt der Reiskörner an. Dieser ist bei allen Reisgerichten von großer Bedeutung. Paella Reis gibt nur sehr wenig Stärke beim Kochen ab, was bedeutet, dass die Reiskörner nicht zusammenkleben. Es gibt nichts Schlimmeres als eine klebrige Paella. Aus diesem Grund sollte auch kein Risotto Reis oder Sushi Reis für das Nationalgericht aus Valencia genutzt werden.

Beide Sorten enthalten viel zu viel Stärke, die den Reis dann klebrig machen. Auch wenn vor allem der Sushi Reis vor dem Kochen abgewaschen wird, um die überschüssige Stärke zu entfernen, gibt er dennoch zu viel Stärke beim Kochen ab. Somit klebt er und die Bissfestigkeit ist auch nicht mehr gegeben.

Diese Reissorten eignen sich für eine Paella

Insbesondere die spanischen Reissorten sind ideal. Die beste Sorte ist die Sorte „Bomba“, die in jedem spanischen Supermarkt erhältlich ist. Allerdings ist sie auch die teuerste Sorte. „Bomba“ ist äußerst hochwertig und wird nur in wenigen Gebieten in Valencia angebaut. Dies liegt daran, dass der Reis nicht überall wächst und eine bestimmte Beschaffenheit des Bodens benötigt. Die Sorte enthält genau die richtige Menge Stärke, die für eine Paella vonnöten ist.

Eine weitere gute Reissorte ist „Senia“. Dieser Reis ist etwas cremiger und ähnelt einem Risottoreis recht stark. Hat aber dennoch die Bissfestigkeit eines Rundkornreises. Die Textur hat den typischen Charakter für eine Paella und ist deutlich günstiger als die Sorte „Bomba“.

Die häufigste Sorte, die in Spanien für eine Paella genutzt wird, ist der „Arroz Redondo“. Dies ist ein einfacher Rundkornreis und äußerst günstig. Er hat die ideale Textur, gibt ein tolles Aroma ab und ist somit perfekt geeignet.

Was ist beim Kochen von Paella Reis zu beachten?

Paella Reis ist an sich relativ einfach herzustellen, wenn auf ein paar wichtigen Punkte geachtet wird. In der Regel dauert die Zubereitung einer Paella rund eine Stunde. Die Herstellung benötigt etwas 30 Minuten. Für rund 12 Personen reicht ein Kilogramm Bomba-Reis, da er sehr viel Wasser aufnimmt und sich somit verdoppelt.

Besonders wichtig und auf keinen Fall zu vergessen ist, dass nicht mehr umgerührt werden darf, sobald der Reis in die Paella gegeben wird. Dies hängt damit zusammen, dass die Paella an der Paella Pfanne anklebt, wenn sie umgerührt wird. Daher bitte niemals umrühren, sobald der Reis in der Pfanne ist! Nur so gelingt eine perfekte Paella.

Bildquellen:

  • https://pixabay.com/de/photos/paella-spanien-pfanne-2428933/

Letzte Aktualisierung am 28.09.2021 um 00:43 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge