Skip to main content

Sushi Reis im Reiskocher garen

sushi reis

Verschiedene Sushi Reis Röllchen

Sushi Reis im Reiskocher zubereiten – Wie geht´s?

Sushireis oder Klebereis im Reiskocher zu garen ist viel einfacher als im Kochtopf. Hierzulande wird Sushi schon lange als sehr beliebtes Gericht gefeiert. Wer einmal Sushi probiert hat der wird es lieben! Doch wie bereitet man Sushi Rushi im Reiskocher am besten zu?

Als wichtigste Zutat für ein perfektes Sushi ist natürlich der Reis selbst. Dafür gibt es Online oder in gut sortierten Supermärkten speziellen Sushireis. Japonica ist ein Rundkorn Reis, der optimal zur Zubereitung von Sushi geeignet ist. Aufgrund des geringen Export von Sushireis aus Japan und Korea, wird dieser auch in Kalifornien angebaut.

Sushireis besitzt einen höheren Stärkegehalt als andere Rundreis Sorten und muss nach dem Garen so richtig kleben.

Natürlich könnte man Sushireis auch im herkömmlichen Kochtopf zubereiten, wir empfehlen dennoch eine Zubereitung im Reisgarer. Durch exaktes Einfüllen von Reis und Wasser wird ein perfekter Garpunkt für den besten Geschmack gewährleistet.

Wichtige Utensilien für die Zubereitung

  • Reiskocher
  • große Schüssel (Hangiri)
  • Holzlöffel (Shamoj)
  • Esslöffel

Zutaten pro Portion

  • etwa 150 g Sushireis
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Reisessig

Vor dem Garvorgang gründlich waschen

Sushi Reis enthält einen hohen Stärkeanteil. Aus diesem Grund muss man Sushi Reis vor dem Kochen im Reiskocher unbedingt gut waschen. Unter kaltem Wasser spült man ihn so lange, bis keine Trübung mehr zu sehen ist. Der Reis sollte dabei auch mehrmals mit den Händen durchmischt werden, um auch wirklich den kompletten Kleister auszuwaschen. Natürlich kann man den Sushi Reis nicht 100 prozentig auswaschen. Allerdings entfernt man wenigstens die Stärke, die später eine schleimige Masse bilden würde.

Einweichen

Im nächsten Schritt ist es vorteilhaft den Sushireis etwa eine halbe Stunde in Wasser einzuweichen. Dazu gibt man ihn in ein Gefäß und füllt die gleiche Menge an Wasser wie Reis auf. Für ganz Eilige, kann dieser Schritt auch übersprungen werden.

Garen

Nach dem Einfüllen der entsprechenden Wassermenge und dem Reis, übernimmt der Reiskocher das Kommando. Nach Beenden des Garprozesses schaltet dieser automatisch ab. Danach lässt man den Sushireis für etwa 10 Minuten bei geöffnetem Deckel abdämpfen.

Nach dem Garen abkühlen

Vor dem Weiterverarbeiten des Sushireises, entnimmt man diesen und gibt ihn in eine große Schüssel. In Japan verwendet man dafür eine spezielle Holzschüssel namens Hangiri. Das Holz der Schüssel nimmt die Restfeuchte des Reis auf. Reis der etwas am Boden angebrannt ist eignet sich nicht für das Rollen von Sushi.

Würzen

Nach dem Garen und Abkühlen wird der Sushireis mit einer Würzmischung vermengt. Diese Mischung besteht aus Reisessig, Zucker und Salz. Für eine Tasse Reis werden 2 EL Reisessig mit einem 1 EL Zucker und 1 EL Salz benötigt.

Diese Würzmischung gibt man träufelnd über den Klebreis darüber und hebt sie anschließend mit einem Holzlöffel unter. Dadurch schmeckt nicht nur der Reis besser sondern bekommt auch die typischen, klebrigen Eigenschaften. In Japan nimmt man für das Unterheben einen speziellen Holzlöffel, den Shamoji. Das Verteilen der Würzmischung erfolgt hierbei in Schneide-Bewegungen, damit der Reis nicht matschig wird.

sushi

Gefüllte Sushi

Kombu – Die Geheimzutat

Zum Schluss vermischt man den Sushi Reis noch mit einer speziellen Zutat aus Japan. Die Rede ist von Kombu, einem getrockneten Seetang welche dem Sushi Reis nochmal einen intensiveren Geschmack verleiht. Kombu besitzt einen hohen Jod Anteil und gilt als natürlicher Geschmacksverstärker in der japanischen Küche. Kombu ist in jedem gut sortierten Asia Laden zu haben.

Nach vollständigem Abkühlen ist der Klebereis bereit für die weitere Verarbeitung. Wer denn Reis aufgrund von Zeitmangel nicht sofort verwenden kann, deckt ihn mit einem Küchentuch ab. Die Feuchte im Sushireis bleibt für ungefähr drei weitere Stunden enthalten, um die Sushi Röllchen später zu formen.

Wie schmeckt der perfekte Sushi Reis aus dem Reiskocher?

Der perfekte Sushi Reis weist eine ganz besondere Konsistenz auf. Die Reiskörner müssen weich gegart sein, aber besitzen trotzdem einen festen Biss. Aufgrund der klebrigen Eigenschaften lässt sich Sushireis später auf einfachste Weise zu stabilen Sushi Röllchen formen.


Ähnliche Beiträge