Skip to main content

Die 4 Verarbeitungsmethoden von Reis

reiskocher

Es gibt unzählige Reissorten im Handel

Wenn man heute durch den Supermarkt läuft, gibt es unzählige Reissorten, die mit verschiedenen Verarbeitungsmethoden hergestellt werden. Doch Reis wird nicht nur nach den einzelnen Sorten und Körnung unterschieden, sondern auch durch die verschiedenen Verarbeitungsmethoden.

Bis bei uns zu Lande der Reis auf dem Mittagstisch landet, muss er einige Zwischenstufen passieren. In diesem Artikel stellen wir die 4 wichtigsten Methoden der Reisverarbeitung vor.

Unpolierter Reis

Zu den unpolierten Naturreisen zählt auch der Vollkornreis. Andere Bezeichnungen für unpolierten Naturreis wären: Brauner Reis , sowie Vollreis oder Cargoreis.

Vollkorn Reis ist von seiner Erscheinungs her eher bräunlich anstelle von weiß. Naturreis stammt daher, da er weder vorbehandelt, noch gewaschen oder poliert wird. Das Silberhäutchen, welche das Reiskorn umgibt bleibt beim unpolierten Naturreis erhalten.

Dadurch bleiben auch wichtige Vitamine und Nährstoffe gespeichert. Vollkornreis schmeckt intensiver und gleichzeitig gehaltvoller als andere polierte Reisarten. Zudem enthält er mehr Eiweiß und Fett. Da Brauner Reis langsamer vom Körper verdaut wird, macht er länger satt. Dadurch bleiben Heißhunger Attacken aus. Vollkornreis hat immer eine längere Kochzeit als andere polierter Reissorten. Vollkornreis sollte innerhalb von 12 Monate verzehrt werden.

Zu den unpolierten Reissorten gehören: Natur Reis, Roter Reis, Schwarzer Reis, Schwarzer Kleb Reis, sowie Vollkorn Basmati Reise

Polierter Reis

Das Gegenteil zum Naturreis bildet der polierte Reis. Oft wird polierter Reis auch als geschälter Reis oder geschliffener Reis betitelt. Beim polierten Reis wird das Silberhäutchen, also die Schale um das Reiskorn entfernt. Dadurch verliert der Reis einen Teil der Vitamine und Mineralstoffe, ist dafür aber auch bekömmlicher für den Magen.

Durch das Entfernen der Schale wird dementsprechend auch die Garzeit verkürzt. Polierter Reis ist vom Geschmack hat der neutralste Reis. Durch die Vorbehandlung ist polierter Reis länger lagerfähig als unpolierter Reis.

Bekannte polierte Reissorten: Basmati Reis, Jasmin Reis, Kleb Reis, Sushi Reis

Parboiled Reis

Der Parboiled Reis wird durch ein spezielles Verfahren hergestellt bei dem der Großteil an Nährstoffen und Vitamine enthalten bleiben soll. Doch wie läuft diese Parboiling Verfahren ab?

Der Reis wird zunächst gereinigt und in heißem Wasser eingeweicht. Durch das Einweichen lösen sich Vitamine und Mineralstoffe die später unter Druck zurück in das Reiskorn gepresst werden. Nach Abziehen der Restfeuchtigkeit wird der Reis in heißer Luft getrocknet und versiegelt. Erst danach entfernt man die Silberhaut der Reiskörner. Aufgrund des speziellen Verfahrens entsteht ein Endprodukt in dem 80% aller wichtigen Mineralstoffe erhalten bleiben.

Parboiled Reis ist deshalb auch gesünder als polierter weißer Reis. Der Nachteil des Parboiling Verfahren ist, dass der Reis an Aroma und Geschmack verliert. Der Parboiled Reis bleibt durch seine glatte, feste Oberfläche einfach zu handeln und klebt nicht. Die Kochzeit ist ähnlich der des polierten Reis.

Schnellkoch Reis – Minutenkoch Reis

Beim Schnellkoch Reis handelt es sich um einen Reis der bereits vorgekocht und anschließend getrocknet wurde. Der Vorteil davon ist, dass er Zuhause schnell gegart werden kann. Ebenso wie beim Polierter Reis gehen bei diesem Verfahren Nährstoffe und Aromen durch das Vorkochen verloren. Schnellkoch Reis klebt nicht und bleibt schön locker.


Ähnliche Beiträge